Interview mit den Macherinnen der Onsernone-Duvets.

Wir von der ASCO Bettwaren schätzen uns glücklich, dass wir ganz verschiedene Menschen und Unternehmen zu unseren Kunden zählen dürfen. Ihre Bedürfnisse sind verschieden, doch Ihnen gemein ist, dass Sie einen verlässlichen und flexiblen Partner gesucht haben.

Es freut uns, dass auch immer mehr AlpakazüchterInnen den direkten Weg zu uns finden, um mit uns hochwertige und individuelle Duvets, Kissen, Nackenrollen etc. zu fertigen.

Wie zum Beispiel Serena, Margot und Sandy, welche zusammen das Atelier S-Arte führen.

Wer und was steckt hinter dem Atelier S-Arte?

Das Atelier S-Arte ist ein Nähatelier und befindet sich in Loco im wilden Onsernonetal. Im Atelier wirken wir, ein 3-Frauen-Team, Serena, Margot und Sandy. Zusammen nähen wir während der Wintermonate die kuscheligen Onsernone-Wollduvets. Serena ist gelernte Schneiderin, näht auch andere Eigenkreationen und experimentiert immer wieder an neuen Projekten.

Bild von Damaris Berger / dmrsbrgr.com

Was ist das Onsernone-Duvet?

Das Onsernone-Duvet hat eine Füllung aus Alpakawolle (ca. 60%) und Schafwolle (ca. 40%). Unsere Wolllieferanten sind unsere Alpakas und Schafe, welche in der ursprünglichen Natur im Onsernonetal leben und einmal pro Jahr geschoren werden. Da wir in unserem kleinen Atelier keine industrielle Steppmaschine haben, nähen wir die Steppnähte von Hand. Jedes Duvet ist einzigartig und persönlich, da die Kunden die Farben der Steppnähte individuell auswählen können. Ein Produkt aus dem Tal und im Tal hergestellt! Bis heute haben wir bereits über 40 Duvets genäht.

Was inspiriert euch bei eurer Arbeit?

Uns inspirieren das gemütliche und frohe Zusammensein beim Nähen und natürlich die Freude und Dankbarkeit und die vielen positiven Feedbacks unserer Kunden. So zum Beispiel: „Das war die beste Investition meines Lebens.“ – „Einfach wundervoll!“ – „Das beste Duvet, das ich je gehabt habe und richtig schön genäht.“ – „Ein wohlig-warmes Schlafen.“ – Ich gebe das Duvet nicht mehr her!“ – „Jeden Abend, wenn ich ins Bett falle, denke ich an die Alpaka Herde und die fleissigen Näherinnen.“ Und viele Andere mehr …

Seit wann haltet ihr Alpakas und wie kam es dazu?

Für den Weinbaubetrieb Vini di Loco im Valle Onsernone, suchten wir, Peter (Sandys Freund) und Sandy, im 2013 fleissige Grasabfresser für die Grasflächen in den Rebparzellen und auf den Weiden. Wir haben uns für Alpakas entschieden und drei Tiere gekauft. Diese Wahl war optimal. Abgesehen davon, dass die Alpakas mit ihrem neugierigen und doch sanften Wesen, die Bewohner und die Besucher des Tals erfreuen, haben sie sich auch sonst als genial erwiesen. Ihr Verdauungssystem ist bestens für die relativ mageren Weideflächen geeignet und dank ihres geringen Gewichts und da sie keine Hufe, sondern Sohlenballen haben, machen sie keine Schäden an den Terrassen mit den traditionellen Trockenmauern. In der Zwischenzeit ist der Bestand auf elf Tiere angewachsen.

Was für Produkte habt ihr im Sortiment?

Neben dem Onsernone-Duvet und Serenas Kreationen erfreuen wir unsere Kunden seit 2018 auch mit den wunderschön gesteppten Kissen, die Asco Bettwaren AG mit unserer Alpakawolle für uns näht.

Wo verkauft ihr eure Produkte?

Die Duvets nähen wir auf Bestellung, die direkt aus dem Atelier zum Kunden gehen. Serenas Kreationen wie Taschen und andere Accessoires findet man auch im Shop des Info-Points in Auressio, in welchem Produkte aus dem Tal verkauft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.