Wie schlimm sind Hausstaubmilben im Bett?

Hygiene-im-Bett

Für ca. 95% der Schweizerbevölkerung stellen Milben kein Problem dar, da sie nicht unter der Hausstaubmilbenallergie leiden. Für die restlichen 5% der Bevölkerung sind es tatsächlich kleine Monster.

Leider ist es gerade dieses Bild des Monsters, durch die tausendfache Vergrösserung, welches in vielen Köpfen das Bett in einen Ort des Grauens verwandelt hat. Dabei ist es völlig normal, dass sich auch im Bett Hausstaubmilben befinden.

Was Hausstaubmilben genau sind, können Sie hier nachlesen.

Die einfachste Art Ihr Bett sauber zu halten

Egal ob Allergiker oder nicht, gibt es ein paar Grundsätze welche Sie beachten sollten um Ihre Matratze möglichst hygienisch zu halten.

Lüften

  • Am besten beim Wechseln der Bettwäsche, der Matratze ein wenig Zeit zum „atmen“ geben.

Moltonbezug (Baumwollauflage)

  • Schützen Sie die Matratze mit einem Moltonbezug. Dadurch gelangen Ihre Haare, Hautschuppen, Schweiss etc. nicht direkt in die Matratze. Wenn Sie den Bezug abnehmen um Ihn zu waschen, was sich ca. alle 3 Monate empfiehlt, dann tun Sie dies bitte vorsichtig, da Sie sonst den ganzen „Inhalt“ auf die Matratze übertragen.
  • Für Kleinkinder und Menschen mit Inkontinenz empfiehlt sich ein wasserdichter Moltonbezug. (Wegen der Erstickungsgefahr nicht für Babies geeignete.)
  • Für Allergiker gibt es spezielle Bezüge.

Molton-Baumwollauflage

Für alle Nicht-Allergiker genügen diese beiden Massnahmen bereits, um Ihre Matratze bei hygienisch zu halten.

Zusätzlich kann auch die Matratzenhülle, sofern abnehmbar, gereinigt werden. Dies empfiehlt sich einmal pro Jahr zu tun, sofern kein Moltonbezug benutzt wird. Idealerweise überlassen Sie die Reinigung einem Spezialisten. Denn bei einer guten Matratze macht die Matratzenhülle 30-50% des Preises aus und sollte dementsprechend auch fachgerecht gereinigt und getrocknet werden.

Seit Jahrzehnten reinigen wir neben Daunendecken auch Matratzenauflagen für Unternehmen und Privatperson. Glauben Sie uns, die Unterschieden zwischen mit und ohne Auflage sind gewaltig.

Faktencheck

  • Allergiker sind gegen das Eiweiss im Milbenkot allergisch.
  • Für die meisten genügt eine Baumwollauflage.
  • Es ist völlig normal, dass man Hausstaubmilben in jedem Bett findet.
  • Die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer sollte nicht über 60 Prozent liegen.
  • Wechseln Sie regelmäßig die Bettwäsche. Denn auch darin sind Milben. Und waschen Sie zugleich den Molton.
  • Kämmen Sie die Haare nicht in Ihrem Schlafzimmer. Denn davon ernähren sich die Haustaubmilben.
  • Wechseln Sie die Kleider in einem separaten Raum. (Hautpartikel)

Ein Gedanke zu „Wie schlimm sind Hausstaubmilben im Bett?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.